Nach einer wahren Geschichte ! Mir is das wirklich passiert ! Alles begann im Januar 2007

Die Party - der Ort des ersten Treffs

Ich war auf einer Party bei meiner Freundin eingeladen. Es sollten 100 Leute kommen. Am Anfang war die Party echt langweilig, weil wir (meine Freundinnen und ich) kaum einen kannten. Es waren zwar nicht 100 aber bestimmt 70 Leute da.

Später am Abend tanzten wir dann die ganze Zeit und plötzlich tanzte mich son Typ an, er war ein bisschen schüchtern, aber das is genau das was ich an Jungs eig so liebe. Machos sind gar nicht so mein Ding, seit meinem Ex.

Der Typ war echt süß, er verriet mir seinen Namen. Michael ! Als ich dann gehen musste, weil mein Dad wieder mal wollte, dass ich um halb 1 nach Hause fahre, fragte er nach meiner Handynummer. Ich habe zuvor nach einer Party eig noch nie einem Typen gegeben, aber diesmal hab ich gar nich drüber nachgedacht und es einfach getan. Er war halt einfach total süß. Und gut gerochen hat er auch.

Zehntausend SMS

Schon am nächsten Morgen um 10 Uhr hat er mir geschrieben, wie es mir gehen würde und ob ich Icq hätte und so. Innerlich hat alles einen Lüftsprung gemacht, also doch nich schon wieder nur so ne "Tanzaffäre". Ich schickte ihm meine Icq nummer und 10 min später klebte ich vor meinem PC in der Hoffnung er würde on kommen. Was er dann auch tat. Er entschuldigte sich, dass er jez keine Zeit habe, aber um 1Uhr wieder da sei. Shit! Da hatte ich doch keine Zeit. "Sry aba da hab ich training, bin um 4 wieda da" schrieb ich als antwort. "also dann bis 4"

Um 4 dann kam er on wir ham n bissle gelabert und dann musste er schon wieda weg. Iwie war das doch alles komisch. Ich solle in einer Stunde wieder kommen, sagte er mir. Na gut dann tue ich das. Hab ich mir gedacht. Was man nich alles für son Typen tut.

Eine Stunde später kam er dann on und 5 min später musste er schon wieder weg. Ich kam mir ein bisschen verarscht vor, und der Traum der großen Liebe war auch schon zerplatzt, anscheinend machte er sich einen Spaß daraus mich immer wieder kommen zu lassen und dann wieda zu gehen. Traurig schaltete ich den PC aus.

Am nächsten Tag war er dann wieder on und wir verabredeten, dass er vielleicht mit in die Disco kommen würde in die ich oft gehe. Auch wenn das ziemlich weit für ihn weg ist.

Doch schon am Dienstag sagte er mir dann das das zu weit weg sei und seine kumpels keine lust hätten und er alleine nich kommen würde. Iwie verständlich, aber traurig war ich schon. Wollte er etwa nichts mit mir zu tun haben?

Mittwochs entschlossen dann meine freundinnen dass sie lieber ins Kino wollten weil 2 von ihnen gerade erst die Weisheitszähne rausbekommen haben und dann nicht in die Disco wollten.

Also konnte Michael doch mit ins Kino kommen, dachte ich mir. Von ihm aus war es wirklich nicht weit bis dahin. Ich schrieb ihm gleich eine SMS und er antwortete, dass er seine Kumpels fragen wolle, aber schon Lust hätte. Ich erzählte Mirjam und Marion - meinen Besten Friendz - von ihm. Die waren begeistert und Marion fand die ganze Sache spitze, weil wenn er seine Kumpels mitbringt, dann würde für sie ja vlt auch einer abfallen.

Wir redeten nachmittags bei icq und ich lernte viel über ihn kennen, manches was mir nicht so gefiel. z.B. Dass er jagt und manches was mir sehr wohl gefiel, dass er einfach nur iwie n netten Character hatte und süß sah er ja auch iwie aus.

Die Absage und die großen Zweifel

Er erzählte mir dann am Mittwoch, dass seine Kumpels keine Lust auf Kino hatten und dass sie lieber in einen Klub wollten. Er hätte dann alleine auch keine Lust. Ich war total traurig. Hatte ich schon wieda Pech mit Männern und es sollte schon wieda nur ein Traum bleiben. Er konnte also nur was mit mir und seinen Kumpels zusammen machen, aber alleine wollte er nicht, weil meine Freundinnen ja auch noch dabei waren.

Also fuhr ich alleine mit meinen Freundinnen. Im Kino schrieben wir nochmal SMS und er sagte wir können uns ja kurz am Bahnhof treffen. Dann ham wir noch kurz telefoniert und er sagte mir dass sie doch nich nach MS fahren und es deshalbt nicht klappt. Wäre ja auch zu schön um wahr zu sein, wenn es geklappt hätte. Dachte ich mir.

Ich begann wirklich stark alles zu bezweifeln, wenn der Typ doch nie Zeit für mich hatte, warum hatte ich mich denn dann überhaupt in ihn verknallt. Bzw. ich hatte mich in den Michael verliebt der mir immer liebe SMS schickte und so, in Wirklichkeit hatte ich ihn ja erst einmal gesehn, aber ich sprüte dass uns iwas verbindete.

Die lange Nacht bei einer meiner besten Freundinnen

Wir gingen dann abends noch in Pub und spielten Billiard. Ich hatte einen schönen Abend mit meinen Freundinnen und war froh dass ich sie hatte. Nachher "schlief" ich bei Mirjam. Wir lagen um halb 2 im Bett und redeten noch bis 4 Uhr durch. Wir redeten eig fast die ganze Zeit nur über Michael, ließen unseren Fantasien freien Lauf und ich gestand dass ich iwie verliebt ihn diesen Jungen war.

Um 12Uhr nachts schrieb er mir eine SMS, dass er einen Kumpel überredete habe, mit ins Kino zu kommen. Wann ich denn Zeit hätte und wann meine Freundinnen Zeit hätten. Ich war total begeistert, ich war ihm doch nich egal. Ich hätte schreien können vor Glück. Sofort war klar: Mirjam würde mit kommen. Denn sie wollte ihn auch unbedingt mal sehen.

Ich schrieb zurück und wir schrieben uns noch bis 1Uhr oder so und dann machte ich mein Handy aus.

Am nächsten Tag musste ich dann erst mal den Gestank aus meinen Klamotten raus bekommen. Michael schrieb um 13 Uhr.

Die Woche danach

Die Woche danach schrieben wir immer wieder SMS und auch in der Schule bekam ich Mitteilungen von ihm. Ich war schon total aufgeregt und freute mich wie ein kleines Kind auf das Wochenende. Freitag wollten wir in die Disco aber Michael würde nicht mitkommen.

Bei uns in der Clique wurde das schon so gehandelt als: "Mellas Junggesellenabschied"! Einmal noch die Sau raus lassen, bevor Mella möglicherweise am Samstag nich mehr solo is. Ich hoffte es stark.

Kinobesuch zusammen

Sein Kumpel konnte dann am Samstag doch nicht und es sah so aus als wenn die ganze Sache einfach ins Wasser fallen würde, weil er nicht mit uns beiden alleine gehen wollte. Konnte er mir vielleicht einfach nciht ins Gesicht sagen, dass er nichts von mir wollte und musste deshalb immer einen Kumpel dabei haben?

Ich schrieb ihm dass Mirjam auch zu Hause bleiben könnte. Sie hatte mir gesagt, dass sie dann eh das Gefühl hätte sie würde uns nur stören und so beschloss ich mit einem mulmigen Gefühl im Magen, alleine mit ihm ins Kino zu gehen. Vielleicht würde er ja gar nicht kommen oder was wenn er iwie n ganz hinterlistiger Fuchs war ? Skepsis machte sich wieder einmal breit.

Als ich dann am Bahnhof ankam, war er schon da und umarmte mich zur Begrüßung. Wir gingen los in Richtung Kino, redeten über dies und das. Im Kino spendierte er mir dann eine Tüte Popcorn und ich hab vor lauter Verlegenheit sogar nich mal Danke gesagt. Ich hätt mich im Nachhinein hauen können (in Arsch beißen können).

Letztendlich hatte ich erwartet dass iwas zwischen uns laufen würde, aber das war leider nicht so. Ich hatte es mir gewünscht, aber bis darauf dass sich unsere Hände sich einmal berührten - ich glaub er hat es absichtlich gemacht - gabs dann hinterher noch ne Abschiedsumarmung und dann war auch alles schon wieder vorbei.

Ich hatte mir gewünscht dass er mir noch eine SMS schicken würde, nach dem Motto war ein toller abend oder so, aber ich bin langsam der festen Überzeugung ich bin eine hoffnungslose Romantikerin.

Die darauffolgende Woche - mit vielen SMS und neuen Hoffnungen?!

Am nächsten Tag schrieben wir uns SMS und das war auch die ganze Woche so. Er wolle vielleicht an Karneval zu mir in mein Dörfchen kommen, denn da ist schon immer Sonntags Karneval und ich wollte dann am Montag zu ihm kommen.

Die ganze Woche über schwebte ich auf Wolke 7 und musste immer wieder an ihn denken. Nachts träumte ich von ihm und malte mir aus wie schön es Sonntag werden sollte.

Am Sonntagmorgen, der Tag an dem er kommen wollte, erzählte er mir dass er krank sei und seine Mitfahrgelegenheit nicht fahren würde. Normalerweise würde ihn ja seine Mutter bringen aber weil er krank sei, würde sie es jez nicht machen.

Ich war total enttäuscht, kurz vorm heulen, versuchte ich ihn noch umzustimmen, aber vergeblich. Er würde nicht kommen. Eine schlechte Aussrede, oder doch die Wahrheit. Ich würde es nie erfahren.

Eine Woche später nach zahlreichen SMS, fragte er mich ob ich am Samstag was mit ihm essen gehen wollte. Ich stimmte zu. War total aufgeregt und fragte mich immer wieder wann denn endlich was passieren würde. Heute? War ich wohlmöglich morgen kein Single mehr?

Als wir uns dann trafen gingen wir erstmal Pizza essen. Als wir aus der Pizzaria wieder raus kamen, regnete es in strömen und ich holte meinen Regenschirm heraus. Michael nahm den Regenschirm (is ja verständlich das der größere den Regenschirm hält) und er nahm mich in den Arm und wir gingen durch die Stadt und suchten eine Eisdiele.

Er bezahlte mir dann das Eis und wir gingen zurück zum Bahnhof. Da setzten wir uns dann hin und warteten eine halbe Stunde auf den Bus, auf Grund des Regens konnten wir nichts mehr machen und in der Stadt war schon alles zu.

Michael setzte sich ganz nah an mich, aber nahm mich nicht in den Arm. Nahm auch nicht meine Hand und gar nichts passierte. Zu meiner großen Enttäuschung passierte an dem Abend nichts mehr. Schade !

Sonntags sprachen wir dann wieder über Icq und ich fasste mir ein Herz und fragte ob er eine Freundin habe, immerhin wusste ich das ja auch noch gar nicht. Aber wie ich es mir gedacht hatte, natürlich nicht, weil wer hat sons Dates mit ner anderen ^^. Aber bei Männern weiß man ja nie, der hätte ja auch nur denken können ich wollte seine Kumpelfreundin sein. Da kenn ich nämlich auch so wen. Aber das is eine andere Geschichte.

Dann sahen wir uns erstmal 2 Wochen nicht. Und dann aber lud er mich zu sich ein. Ich zog eig den Freitag vor, aber er wollte lieber Sonntag. Damit er nicht wieder in Versuchung kam, mir abzusagen, stimmte ich zu.

Alles passte perfekt, mein Spiel sollte erst abends sein und nicht wie sons mittags. Und wir spielten auswärts ganz in seiner Nähe. Aber am Freitagnachmittag sagte er dann ohne Grund ab. Nannte weder Grund noch sons was.

Heute is Samstag, mal sehen was noch wird. Ich kann ihn einfach nich vergessen und er hat gesagt er will mich unbedingt sehen und zusehn das es nächste woche klappt... hat alles üüberhaupt ne zukunft? 

(wies weiter ging erfahrt ihr demnächst) ;-)